©  KG Käwer Hochstadt e.V. 1908
Sponsoren
Willkommen bei den Käwern!
Prinzengarde
Auch außerhalb der Faschingszeit aktiv! Bereits ein paar Wochen nach unserem letzten Auftritt haben wir angefangen, für die neue Kampagne zu trainieren. Neben dem Training für die neuen Tänze haben wir auch immer wieder unseren "Indiana Jones & Inkas" Tanz der Kampagne 2011/2012 geübt, da dieser Tanz auf der Hochstädter Kerb aufgeführt werden sollte. Da es leider aus verschiedenen Gründen ein paar Ausfälle in unserer Gruppe gab, hat es eine besonders engagierte "Aufsteigerin" (also eine Tänzerin die in der letzten Kampagne noch in der Junggarde war) sogar geschafft, den kompletten Haupttanz plus Zugabe innerhalb von nur 5 Wochen Einzelunterricht nachzulernen. Zum Schluss fiel nicht mal mehr auf, dass sie nicht schon immer Teil dieses Tanzes war. Unter diesen Bedingungen konnte die Kerb kommen! Da der Auftritt als Abschluss der Kerb - also für Montagabend - geplant war, trafen wir uns alle an diesem Tag schon Stunden vorher bei unserer Trainerin Zuhause und verwandelten das Haus kurzerhand in eine riesige Umkleide mit Make-up- und Stylingbereichen. Als alle fertig für den Auftritt waren, ging es los in Richtung Kerbplatz, wo wir uns erst einmal im Hütchenzelt versammelten und die letzten Vorbereitungen trafen. So wurden zum Beispiel einige Hebungen und Würfe inmitten der Hütchenbarbesucher noch mal ausprobiert, die letzten Feinheiten besprochen und die Inkas bekamen ihren Kopfschmuck. Außerdem gab es für jede Tänzerin - aufgrund des Wetters und des damit verbundenen nassen Bodens  - weiße Plastikschuhschoner, die unsere Schläppchen schützen sollten. Nachdem die Band, die vor unserem Auftritt spielte, fertig war, musste nur noch die Bühne für unseren großen Auftritt frei geräumt werden. Leichter gesagt, als getan! Das Schlagzeug war nicht von der Bühne zu bekommen und auch sonst standen da noch etliche Dinge der Band herum, sodass zum Tanzen kaum Platz übrig blieb. Aber da wir ja flexibel sind und kurzfristige Umstellmaßnahmen mittlerweile kennen, wurde kurzerhand die freie Fläche VOR der Bühne zu unserer neuen Auftrittsfläche ernannt. Schnell wurden noch herumliegende Scherben weggekehrt und wir machten uns kurz Gedanken, wie der Auftritt nun ablaufen wird. Kurzentschlossen tanzten die Inkas ihren Anfang dann doch auf der Bühne. Ein Fehler, wie es sich ein paar Sekunden und einen Sprung später rausstellte! Da die Musikanlage auf der Bühne stand und der Sprung doch recht kraftvoll war, ging die Musik aus. Sofort schauten sich alle erstaunt an und wussten erst einmal nicht, wie ihnen geschah. Ein Mann von der Technik hat die Musik dann wieder zum Laufen gebracht und wir tanzten unseren Anfangsteil ein bisschen weniger kraftvoll auf der Bühne zu Ende. Der Rest vom Tanz, der dann vor der Bühne aufgeführt wurde, verlief daraufhin überraschend gut. Von den nicht ganz einfachen Bedingungen ließen wir uns den Rest des Tanzes nicht mehr stören, auch wenn an einigen Stellen ein wenig improvisiert werden musste. Nur wirklichen Kennern unseres Tanzes fielen die Veränderungen auf. Auch die Zugabe wurde kurzerhand etwas anders als eigentlich gedacht aufgeführt und schließlich sogar zweimal gezeigt. Die Stimmung im Zelt war echt toll, das Publikum ging super mit und auch wir hatten unseren Spaß und mussten noch lange über diesen Auftritt lachen - und das alles trotz der nicht allerbesten Tanzbedingungen! Wir freuen uns schon jetzt auf unser Trainingslager im September, um dort an dem Feinschliff für unsere neuen Tänze zu arbeiten…womit wir dann hoffentlich unter "normalen" Bedingungen in eine tolle Kampagne 2012/2013 starten können. Wobei "normal" in der Faschingszeit ja immer so eine Sache ist… :-)
Bild anklicken um die Galerie zu starten!
Käwern News Kindersitzung am 19. Feb 2017: Käwern-Kindersitzung Kleine Stars ganz groß  …-->
Käwern News Die Käwern   beim 75 jährigen Jubiläum  Filmvorführung Käwern News Die Käwern   Der Nikolaus bei Minigarde und Maxigarde Käwern News Die Käwern   Fahnenhissung  bei Prinz Lukas I. und Prinzessin Marit I.